Oste-Radweg (79 km)

E-Bike Fahrrad
Tourendaten
leicht
81,4 km
5:11 h
87 m
142 m
60 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt

Bahnhof Tostedt

Zielpunkt

Sportboothafen Bremervörde

Das besondere Flusserlebnis - schilfwogend, weitläufig und wundergrün

Von ihrer Quelle südlich von Tostedt schlängelt sich die Oste gemächlich gen Norden, bis sie nach 153 Kilometern in die Unterelbe zwischen den Orten Neuhaus und Balje mündet.

Der insgesamt 145 km lange Oste-Radweg ist in zwei Abschnitte unterteilt:

Der erste Abschnitt führt als "Oste-Radweg" auf 79 km vom Quellgebiet in Tostedt bis zum kleinen Städtchen Bremervörde. Entdecken Sie in dem Oberlauf eine unberührte Flusslandschaft. Ufergehölze, Hochstaudendämme, Röhrichte, Feuchtwiesen und vereinzelte Auwälder der Osteaue sind Wohn-, Brut- und Nahrungsgebiet vieler Tiere; u.a. finden sich hier Gebirgsstelze, Eisvogel, Fischotter, mehrere Libellenarten und verschiedene Kleinfischarten. 

Wer möchte, kann danach noch den zweiten Abschnitt des Oste-Radweges fahren, der komplett anders aussieht. Denn ab Bremervörde, wo eine Bootsrutsche die Oberoste mit der Unteroste verbindet, wird der Fluss tideabhängig, ist zum größten Teil eingedeicht und für kleinere Schiffe bis zur Mündung in die Unterelbe schiffbar. Die 66 km lange Strecke folgt der Oste als "Deutsche Fährstraße" von Bremervörde bis nach Balje, wo die Oste in die Elbe mündet.

Ab Balje geht die Deutsche Fährstraße weiter und führt auf etwas 105 weiteren Kilometern bis nach Kiel. Zum Übersetzen nehmen Sie einfach die Elbfähre von Wischhafen nach Glücksstadt.

Ausstattung und Merkmale
Viel Moor
Viel Ruhe
Viel Wasser
Viel Weite
Eintagestour
Streckentour
Baden
Familienfreundlich
Kulturell interessant
Einkehrmöglichkeit
Mehrtagestour
Unterkunftsmöglichkeit
Beschilderung
Gute Anbindung an ÖPNV
Überwiegend sonnig
Viel Moor
Viel Ruhe
Viel Wasser
Viel Weite
Eintagestour
Streckentour
Wegbeschreibung
Der erste Abschnitt des Oste-Radweges, um den es hier im Routenverlauf geht, führt von Tostedt bis Bremervörde.

Start der Route ist der Tostedter Bahnhof. Von dort aus geht es zum Oste-Quellgebiet. Insgesamt entspringt die Oste sieben unterschiedlichen Quellen südlich von Tostedt in der Nordheide. Zunächst fließt ein ruhiges Bächlein aus dem allmählich dann ein schmaler Fluss wird.

Erstes Highlight ist ein Stopp im Tister Bauernmoor, wo ein Beobachtungsturm traumhafte Ausblicke in das Naturschutzgebiet gewährt. Im Frühjahr und Herbst können hier tausende von Kranichen beim Einflug zu ihrem Nachtquartier bestaunt werden.

Der Streckenverlauf geht über Sittensen mit der an der Oste gelegenen Wassermühle und dem Handwerkermuseum über Groß Meckelsen und Weertzen nach Heeslingen. Die dortige Feldsteinkirche St. Viti ist einen Besuch wert.

Schmale und schlängelige Wege führen entlang der Oste über Brauel und Godenstedt bis zur Eitzer Wassermühle. Hier ist ein Pausenstopp einzuplanen, wenn an den Wochenenden das Oste-Café direkt am Flüsschen seine Türen öffnet.

Auch im weiteren Verlauf wechseln sich Naturerlebnisse mit Abstechern in sehenswerte Dörfer wie Granstedt, Ober Ochtenhausen und Sandbostel ab, die für Erkundungen oder mindestens ausgedehnte Radpausen lohnenswert sind. Ziel des ersten Abschnitts ist dann der Sportboothafen, der Kleinstadt Bremervörde, mit ihren zahlreichen Ausflugstipps wie dem Vörder See mit dem Natur- und Erlebnispark.

In Bremervörde endet der erste Abschnitt des Oste-Radweges, der immer wieder an bewaldeten und abgeschiedenen Stellen des Oste-Oberlaufs entlang führt.

Etappen des 1. Abschnittes des Oste-Radweges 
Tostedt - Wistedt - Tiste - Sittensen - Groß Meckelsen - Weertzen - Heeslingen - Brauel - Godenstedt - Granstedt - Sandbostel - Minstedt - Bremervörde

Wie geht es auf dem Oste-Radweg weiter?
Wer weiter fahren möchte folgt nun dem zweiten Abschnitt der Oste auf dem Radfernweg "Deutsche Fährstraße" bis zur Elbmündung in der Nähe von Balje.

Wie geht es mit der Deutschen Fährstraße weiter?

Ab Balje geht die Deutsche Fährstraße weiter und führt auf etwas 105 weiteren Kilometern bis nach Kiel. Zum Übersetzen nehmen Sie einfach die Elbfähre von Wischhafen nach Glücksstadt.
Tipp des Autors
Sehenswertes und interessante Punkte entlang der Strecke:

  • Quellgebiet der Oste bei Tostedt
  • Tiste mit Naturschutzgebiet Tister Bauernmoor, Moorbahn Burgsittensen und Klostergut Burgsittensen
  • Sittensen mit Heimathausgelände, Handwerkermuseum in der alten Wassermühle
  • Heeslingen mit St.-Viti-Kirche und Melkhus der Familie Koeneke
  • Zeven (Abstecher) mit Fußgängerzone, Museum Kloster Zeven, Königin-Christinen-Haus und Naturbad
  • Godenstedt mit schönem Rastplatz an der Oste
  • Eitzter Wassermühle
  • Grabhügelfelder in Granstedt und Ober Ochtenhausen 
  • Gedenkstätte Lager Sandbostel
  • Trinkwasserlehrpfad Minstedt
  • Bremervörde mit dem Oste-Wehr, dem Sportboothafen an der Oste, dem Natur- und Erlebnispark am Vörder See, der Fußgängerzone, dem St. Liborius-Kirche und dem Bachmann-Museum in der Innenstadt

Anfahrt
Beginnen Sie Ihre Tour einfach in Tostedt am Bahnhof. 

Anreise mit dem PKW:
Tostedt erreichen Sie von Bremen oder Hamburg kommend über die A 1 und der gleichnamigen Abfahrt.


Parken
Parken Sie Ihr Fahrzeug am besten am Tostedter Bahnhof. Dort stehen Parkplätze zur Verfügung. 
Öffentliche Verkehrsmittel
Anreise zum Bhf Tostedt:
Der Bahnhof Tostedt liegt auf der Metronom-Strecke Hbf Hamburg - Bhf Bremen. Die Züge des Metronoms verfügen alle über einen großzügigen Stauraum für Fahrräder im vorderen Bereich. Nähere Infos zu den Zugverbindungen erhalten Sie auf www.bahn.de 

Abreise vom Bhf Bremervörde:
Bremervörde verfügt auch über einen Bahnhof und über Anschlussmöglichkeiten nach Bremerhaven, Buxtehude bzw. Hamburg. Nähere Infos erhalten Sie unter www.bahn.de

Möchten Sie weiter als bis Bremervörde fahren, gibt es einen Bahnanschluss in Cadenberge zum Bahnhof nach Cuxhaven oder Stade. Nähere Infos erhalten Sie unter www.bahn.de
Literatur
Kostenlose Fahrrad-Faltkarte "Deutsche Fährstraße / Oste-Radweg" bestellbar bei der Arbeitsgemeinschaft Osteland e.V.
Karte/Karten
Kompass-Radkarte Radregion Landkreis Rotenburg (Wümme); Maßstab 1:60.000; Kompass Verlag; ISBN 978-3-85026-549-2; Preis 7,99 €; erhältlich über den Buchhandel oder über www.kompass.de 

ADFC-Regionalkarte Radlerparadies Landkreis Rotenburg (Wümme) zwischen Hamburg und Bremen; Maßstab 1:75.000; BVA-Verlag; ISBN 978-3-87073-673-6; Preis 8,95 €, erhältlich über den Buchhandel oder über www.fahrrad-buecher-karten.de
Wegekennzeichen
Folgen Sie dem weißen Logoschild mit der grün blauen Welle  und der Aufschrift Oste-Radweg vom Tostedt bis zum Sportboothafen in Bremervörde.

Wer die Oste mit dem Rad bis zur Mündung in die Elbe und begleiten möchte und auch weiter bis Kiel fahren möchte, der orientiert sich danach an dem ähnlich aussehenden Logo mit der Aufschrift "Deutsche Fährstraße".
Weitere Infos / Links
Wer nicht mit dem Zug zum Startpunkt des Oste-Radweges anreisen möchte, kann dem Radfernweg Hamburg-Bremen ab beiden Hauptbahnhöfen folgen und z. B. in Tiste am Naturschutzgebiet Tister Bauernmoor in die Route einsteigen.

Ab Bremervörde empfiehlt sich auch eine Weiterfahrt auf dem Radwanderweg vom Teufelsmoor zum Wattenmeer, in Richtung Stade, Bremerhaven oder Bremen.

Quelle:

Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V.

destination.one

Organisation:

Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V.

Zuletzt geändert am 28.07.2021

ID: t_100258928



Sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten nicht einverstanden sein, können Sie hier eine Löschung beantragen.