Radfernweg Hamburg-Bremen

E-Bike Fahrrad
Tourendaten
medium
150,3 km
9:41 h
298 m
288 m
151 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Startpunkt

Hauptbahnhof Bremen, 28195 Bremen

Zielpunkt

Hauptbahnhof Hamburg, 20099 Hanburg

150 km von Hansestadt zu Hansestadt

Fernab von viel befahrenen Straßen verbindet der 150 km lange Radfernweg Norddeutschlands bekannteste Hansestädte Hamburg und Bremen und führt Sie durch das Land zwischen Elbe und Weser, Nordsee und Heide.
 
Radeln Sie auf alten Handelswegen, Nebenstrecken und Waldwegen durch eine typisch norddeutsche Landschaft mit Flussniederungen, sanft-welligen Geestrücken und großen Waldgebieten. Zwischendurch laden Kleinstädte und Dörfer immer wieder zum Rasten und Verweilen ein.
 
Eine Besonderheit entlang der Strecke sind die Melkhüs, die sogenannten Milchraststätten, in denen Radler von Mai bis September Milchspeisen erhalten. Ein Inforastplatz lädt dort zudem ganzjährig zum Pausieren ein. Auch die zahlreichen anderen Gastgeber entlang der Strecke bieten fahrradfreundlichen Service an.

Lassen Sie den Alltag hinter sich, lernen Sie Land und Leute kennen, probieren Sie regionale Spezialitäten und erfreuen Sie sich an den kleinen und großen Natur- und Kulturattraktionen am Wegesrand.

Am Ende Ihrer Tour erwartet Sie mit den Hansestädten Hamburg bzw. Bremen traumhafte Hafenstädte, die Sie zu Fuß oder mit dem Rad nach Herzenslust erkunden können.

Ausstattung und Merkmale
Markiert
Viel Weite
Streckentour
Natur Highlight
Kulturell interessant
Einkehrmöglichkeit
Mehrtagestour
Unterkunftsmöglichkeit
Beschilderung
Gute Anbindung an ÖPNV
Markiert
Viel Weite
Streckentour
Wegbeschreibung
Aufgrund der oftmals vorherrschenden Westwinde empfehlen wir einen Start in Bremen. So können Sie aud den 150 km eher in den Genuss von Rückenwind kommen.

Die Tour startet direkt hinterm Bremer Hauptbahnhof und führt zunächste durch den Bremer Bürgerpark und die weite Wümmeniederung, immer an der Wümme entlang bis nach Fischerhude. Das malerische Künstlerdorf bietet den ersten schönen Ort zum Verweilen, bevor Sie über den Vorwerker Steinriesen, durch das kleine ländliche Dörfchen Nartum nach Zeven gelangen. Die Kleinstadt Zeven, ist eine von vier Städen des Landkreises Rotenburg (Wümme) und bietet neben Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten auch kulturelle Highlights, wie das Museum oder das Königin-Christinen-Haus.

Weiter geht es von Zeven über Heeslingen, an der Sittenser Wassermühle und dem Klostergut Burgsittensen vorbei bis ins Naturschutzgebiet Tister Bauernmoor. Hier empfhielt es sich ein wenig Zeit einzuplanen, vom Rad abzusteigen und diesen einmaligen Naturraum zu Fuß oder mit der Moorbahn zu erkunden.
 
Weiter geht es über den historischen Ortskern von Heidenau nach Hollenstedt. Von dort sind die Harburger Berge mit dem Freilichtmuseum am Kiekeberg und Wildpark Schwarze Berge, nicht mehr weit. Hat man den leicht hügeligen Streckenabschnitt erst einmal überwunden, wird man bald mit der historischen Harburger Elbbrücke belohnt. Schließlich erreichen Sie Hafenmetropole und Hansestadt Hamburg, wo Alster, Landungsbrücken und Speicherstadt zu einer Erkundungstour einladen.


Nachfolgend finden Sie die Entfernungen von Ort zu Ort für Ihre individuelle Etappen- und Unterkunftsplanung:

Der Routenverlauf von Bremen nach Hamburg(150 km)
Bremen (Hbf) - 11 km - Borgfeld - 12 km - Fischerhude - 8 km - Buchholz - 5 km - Wilstedt - 4 km - Vorwerk - 8 km - Nartum - 6 km - Wehldorf - 5 km - Wilstedt - 5 km - Zeven - 5 km - Heeslingen - 5 km - Freyersen - 7 km - Klein Meckelsen - 6 km - Sittensen - 13 km - Heidenau - 8 km - Hollenstedt - 5 km - Appel - 15 km - Sottorf - 6 km - Heimfeld - 3 km - Harburg - 14 km - Hamburg (Hbf)
Tipp des Autors
Sie möchten den Radfernweg Hamburg-Bremen mit einer Gruppe radeln?
Ab acht Personen unterbreiten wir Ihnen einen Tourenvorschlag  und übernehmen für Sie die Abfrage und Buchung bei unseren fahrradfreundlichen Partnerbetrieben des Radfernweges. Kontaktieren Sie uns hierzu gerne telefonisch!
Anfahrt
Aufgrund der vorrherschenden Westwinde, starten Sie die Tour am besten in Bremen.

Anreise mit dem Auto

Nach Bremen gelangen Sie über die A 1 oder A 27. Informieren Sie sich im Vorfeld, bei Ihrem Quartier oder bei der Touristinformation Bremen, ob bzw. wo Sie Ihr Auto kostenfrei oder gegen eine geringe Gebühr abstellen können.

Verknüpfung mit anderen Radfernwegen
Natürlich können Sie auch mit dem Rad anreisen oder wieder abreisen, z. B. über einen anderen  Radfernweg.
Infos zu sich anschließenden Radwegen, wie der Weser-Radweg ab Bremen oder der Elberadweg ab Hamburg finden Sie auf auf dem Portal des Reiselandes Niedersachsen.
Parken
Rund um den Bremer Hauptbahnhof gibt es zahlreiche kostenpflichtige Parkhäuser und die Bürgerweide, eine Parkfläche vor der Stadthalle. Alle Verfügbarkeiten und Preise finden Sie auf der Internetseite von Brepark.

Weitere Parkmöglichkeiten finden sich an den Bahnhöfen in der Nähe des Radfernweges, wie z. B. in Ottersberg oder Tostedt.

Öffentliche Verkehrsmittel
Reisen Sie bequem mit der Bahn an oder fahren Sie mit dem Zug zu Ihrem Ausgangsort zurück.

Der metronom verkehrt stündlich bzw. halbstündlich zwischen Hamburg und Bremen und hält an vielen Unterwegs-Bahnhöfen.

Alle Züge bieten ein großes Fahrradabteil mit ausreichenden Fahrradstellplätzen und einem barrierefreien Einstieg.

metronom-Kundenzentrum

Tel. +4905 81 / 97 16 43 -1 / -2
info@der-metronom.de
www.der-metronom.de

Literatur
Der Begleitprospekt Radfernweg Hamburg Bremen enthält allgemeine Informationen über Routenverlauf, Strecke, Anreise, touristische Highlights und Adressen von fahrradfreundlichen Übernachtungsbetrieben und Gastronomen in maximal 2 km Entfernung entlang zur Wegstrecke.

Sie können den Prospekt bei den touristischen Ansprechpartnern entlang des Radfernweges erhalten oder beim Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V. kostenfrei bestellen.
Karte/Karten
Wir empfehlen für Ihre Entdeckungsreise auf dem Radfernweg Hamburg-Bremen folgende Radwanderkarten, die Sie im Buchhandel, bei den touristischen Partnern vor Ort oder direkt "online" beziehen können:

ADFC Radreiseführer Radfernweg Hamburg-Bremen
Bielefelder Verlagsanstalt, Maßstab 1:50.000; 12,95 Euro; ISBN 978-87073-646-0

Bikeline-Radtourenbuch Radfernweg Hamburg-Bremen
Verlag Esterbauer GmbH, Maßstab: 1:50.000; 13,90 Euro
ISBN 978-3-85000-498-5

Wegekennzeichen
Radfernweg Hamburg-Bremen-Logo
Der rund 150 Kilometer lange Streckenverlauf ist in beiden Richtungen durch die bekannte ADFC-Beschilderung mit ihren Ziel- und Kilometerangaben klar und deutlich ausgeschildert. Folgen Sie dem rot-weißen Logo mit der Aufschrift „Radfernweg HH-HB“.
 
D7-Logo
Als D7-Route ist der Radfernweg Hamburg-Bremen Bestandteil des niedersächsischen, deutschen und europäischen Radfernwegenetzes, das in viele regionale Routen unterteilt ist. Er ist daher zusätzlich mit dem D7-Logo markiert. In Hamburg schließt der Elberadweg und in Bremen der Weser-Radweg an.
Weitere Infos / Links
Weitere und ausführliche Informationen zum Radfernweg Hamburg-Bremen erhalten Sie auf www.radfernweg-hamburg-bremen.de.

Weitere Infos

Zahlreiche Betriebe haben sich inzwischen besonders auf die Bedürfnisse radelnder Gäste eingestellt. Vom Ferienhaus über das Sterne-Hotel bis hin zu Restaurants bieten alle aufgeführten Gastgeber einen besonders fahrradfreundlichen Service an.

Die fahrradfreundlichen Partnerbetriebe finden sich auf www.radfernweg-bremen.de und im kostenlosen Begeitprospekt "Radfernweg Hamburg-Bremen".

Quelle:

Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V.

destination.one

Organisation:

Touristikverband Landkreis Rotenburg (Wümme) e.V.

Zuletzt geändert am 28.07.2021

ID: t_100258921



Sollten Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Daten nicht einverstanden sein, können Sie hier eine Löschung beantragen.